Primarschule Walkeweg Basel

Bildungseinrichtung  |  Offener Wettbewerb, engere Wahl  |  2021

 

Netto Null CO2
Die Stadt Basel hat einen offenen Ideenwettbewerb für ein Primarschulhaus im neu entstehenden Quartier Walkeweg lanciert. Gesucht sind innovative Konzepte für soziales und ökologisches Bauen und Bewirtschaften. In unserem radikalen Entwurf nutzen wir die 10 Meter tiefe, leere Altlastengrube als Raum für eine unbeheizte Turnhalle. Die Böschungen der Grube bieten Platz für eine vielfältige Pflanzenwelt und verschiedene Nutzungen. Das Schulhaus richten wir zum Quartier hin offen aus und erreichen mit Stegen barrierefreie Verbindung dorthin. Die Kinder gelangen über bewachsene Laubengänge zu den Klassenzimmern. Für die Konstruktion verwenden wir im Sinne des kreislaufbasierten Bauens überwiegend CO2-negative Materialien wie Holz, Stroh und Lehm aus lokaler Produktion. Das Fundament bilden grosse, wassergefüllte Speichertanks und eine Rühlwand. Gebäudetechnik und Energiebezugsflächen reduzieren wir auf ein Minimum. Mit der Mehrfachnutzung der Räumlichkeiten und den vorgeschlagenen unbeheizten Erschliessungen minimieren wir das Gebäudevolumen.