Wohnhaus Nonnenweg Basel

Mehrfamilienhaus  |  Zimmerteilung  |  2015

 

Aus eins mach zwei

Vier Personen leben in einer Wohnung mit drei übergrossen Zimmern, idyllisch gelegen am Rande des Basler Missionsgartens. Mit dem Erwachsenwerden der Töchter wächst der Wunsch nach vier Zimmern. Wir wählen das Zimmer mit zwei Fenstern aus und teilen es in zwei gleichwertige Räume: Eine schräg eingezogene Wand formt an ihrem Ende zwei übereinanderliegende Schlafkojen. Et voilà – die Privatsphäre ist geschaffen. Und wenn die Mädchen eines Tages ausziehen, lässt sich die Wand einfach entfernen. Das verstehen wir unter sozialer Nachhaltigkeit.